Impact Story: FishAct

Ihr habt wieder für eine Organisation gestimmt, die ihr über die nächsten zwei Monate durch unsere „Trinkgeldfunktion“ unterstützen möchtet. Dieses Mal habt ihr für den Kampf gegen illegale Fischereiaktivitäten gestimmt. In den nächsten zwei Monaten werdet ihr die Möglichkeit haben, bei jedem Kauf über unsere Website die Organisation FishAct mit einem kleinen (oder großen) Trinkgeld euren Beitrag zu leisten. Hier erfahrt ihr noch ein wenig mehr über die tolle und wichtige Arbeit von FishAct.

FishAct ist eine Organisation von Freiwilligen, die sich dem Schutz der Meeresbewohner verschrieben haben. Die Hauptmission des internationalen Teams ist die Aufdeckung illegaler Fischereiaktivitäten und deren Verkaufswegen. Die Regionen, die von ihnen am stärksten beobachtet werden, sind die Ostsee und das Mittelmeer. Ihre Strategie zur Bekämpfung der illegalen Fischereiaktivitäten ist die detaillierte Dokumentation und Beschaffung von Beweisen, nicht die direkte Konfrontation.

 

Neben ihren investigativen Aktivitäten ist Bildungsarbeit sehr wichtig für die Organisation. Hierzu haben sie unter anderem ein eigenes Fischlexikon ins Leben gerufen, welches Schulen und Bildungseinrichtungen zur Verfügung gestellt wird.

 

Jedes Jahr werden mehr Fische zum Verzehr getötet als Landlebewesen. Dennoch fühlen sich die meisten Menschen den Landlebewesen wesentlich näher und der Schutz dieser Tiere findet meist wesentlich mehr Unterstützung. FishAct möchte mehr Öffentlichkeit für Fische schaffen, um ein stärkeres Bewusstsein für deren Schutz zu erreichen.

 

Außerdem betreibt die Organisation Lobbyarbeit in vielen Ländern. Das Material, das auf ihren Aufklärungsmissionen entsteht, wird Politikern und anderen wichtigen Personen, die in die Gesetzgebung involviert sind, präsentiert. Diese wichtige Arbeit hat unter anderem zum Verbot von Elektroschock Fischerei im Jahr 2018 geführt.

 

Aktuell konzentriert sich FishAct vor allem auf den Schutz des europäischen Aals. Obwohl dieser kurz vor dem Aussterben steht, wird er weiterhin kommerziell und auch von Freizeitanglern gefischt.

 

Durch eure tolle Unterstützung kann FishAct noch effektiver gegen illegale Fischerei kämpfen und die Lebensräume bedrohter Fischarten schützen.