Darum ist die FSC-Zertifizierung so wichtig

Naturkautschuk wird als natürlicher und nachwachsender Rohstoff immer wieder als Argument für die besondere Nachhaltigkeit von Yogamatten angepriesen.

“Natürlich” bedeutet hier aber nicht gleich “Nachhaltig”. 

Der Großteil der weltweiten Naturkautschuk Vorräte wird nach wie vor in umweltschädlichen Monokulturen angebaut und zerstört somit Regenwälder in Südostasien. 

Das kann man allerdings auch anders lösen. Denn Naturkautschuk kann sehr gut in Mischkulturen angebaut werden und lässt sich damit besonders gut in bestehende Ökosysteme der Regenwälder integrieren. 

Das führt jedoch zu höheren Kosten und einer niedrigeren Effizienz, deshalb gehen noch vergleichsweise wenige Plantagen diesen Weg. Außerdem kostet der nachhaltige Kautschuk ca. 20% mehr als konventionellem Kautschuk und wird deshalb nur von weniger Firmen angefragt. 

Für mehr Transparenz sorgt das Forest Stewardship Council (FSC). Das FSC zertifiziert Plantagen, die in Mischkulturen anbauen und die ökologische Integrität der Wälder erhalten. Außerdem stellt das FSC-Kennzeichen sicher, dass auf soziale Aspekte wie Arbeitnehmerrechte und Vertrieb von indigenen Völkern geachtet wird. 

Unsere Ocean Mat wird aus FSC-zertifiziertem, sowie recyceltem Naturkautschuk hergestellt. Damit stammt der gesamte von uns verwendete “neue” Kautschuk von FSC-Zertifizierten Plantagen in Guatemala. So können wir garantieren, dass die Ocean Mat eine nachhaltige Bewirtschaftung der Regenwälder unterstützt und der lokalen Bevölkerung eine zukunftsfähige, sichere und gut bezahlte Arbeit bietet. 

Damit sind wir weiterhin einmalig in der Yoga Branche. 

Das macht uns nachdenklich, denn Nachhaltigkeit sollte in unsere heutigen Zeit kein Alleinstellungsmerkmal mehr sein.

Wir zeigen, dass die Verwendung von nachhaltig angebautem Naturkautschuk technisch und ökonomisch möglich ist. Nun liegt es an unseren großen und internationalen Wettbewerbern, nachzuziehen.

← Älterer Post