Yoga für AnfängerInnen

Yoga für AnfängerInnen - 5 einfache Posen, um deine Yoga Practice zu starten


Wer Yoga googelt und dabei auf kunstvolle Verrenkungen stößt, der kann schon schnell mal entmutigt werden. Dabei ist Yoga eine wundervoll intuitive Sportart, die du in jedem Alter und mit jeder körperlichen Fähigkeit anfangen kannst. Egal ob du dich nach Entspannung sehnst, deine Flexibilität steigern willst oder Yoga einfach mal ausprobieren möchtest, es gibt eine Reihe an einfachen Übungen, die sich super für Beginner eignen. 


Wir stellen dir hier unsere 5 liebsten Asanas vor, die einfach durchzuführen sind und eine tolle Grundlage für deine Yoga Practice bieten. 


  • Chakravakasana (Katze-Kuh)

Yoga Pose Chakravakasana (Katze-Kuh) für Anfänger 

Eine tolle Aufwärmübung, die deinen Rücken dehnt. 

So geht's: Du beginnst im Vierfüßlerstand auf deiner Matte. Beim Einatmen ziehst du deinen Rücken rund nach oben und den Bauchnabel nach innen. Beim Ausatmen drücke den Rücken zur Matte durch und schau nach oben. Wiederhole die Übung fünfmal. 

 

  • Adho Mukha Shvanasana (Herabschauender Hund)

Yoga Pose Adho Mukha Shvanasana (Herabschauender Hund) für Anfänger

Ein Klassiker, den jeder Yogi kennen sollte.

So geht's: Du startest im Vierfüßlerstand, dann hebst du deine Knie langsam vom Boden ab und streckst die Arme durch. Der Blick ist auf die Matte gerichtet. Drücke die Fersen in die Matte und halte den Rücken gerade. Atme dreimal tief durch. 

Kombiniert wird der herabschauende Hund oft mit dem heraufschauenden Hund. Dazu ein anderes Mal mehr. 


  • Natarajasana (Tänzer)

Yoga Pose Natarajasana (Tänzer) für Anfänger

 Diese Position fordert dein Gleichgewicht und sorgt für Harmonie!

So geht's: Stelle dich ans Ende deiner Matte. Dann verlagerst du beim Einatmen das Gleichgewicht auf den linken Fuß und ziehst den rechten Fuß in Richtung Gesäß. Strecke den linken Arm nach oben aus. Lege den Rücken dabei leicht nach vorne und spanne den Bauch an, um das Gleichgewicht zu halten.


  • Tadasana (Bergstellung)

Yoga Pose Tadasana (Bergstellung) für Anfänger

Mehr als "einfach nur Stehen”... die Bergstellung

So geht's: Stelle dich aufrecht auf deine Matte. Die Füße sind geschlossen und das Gleichgewicht sollte gleichmäßig zwischen deinen Füßen verteilt sein. Drücke deine Knie durch und ziehe den Bauch ein während du deine Arme nach oben hebst. Strecke dabei deine Wirbelsäule nach oben und halte den Nacken gerade. Halte die Position für fünf tiefe Atemzüge. 

 

  • Bālāsana (Kind Pose)

Yoga Pose Bālāsana (Kind Pose) für Anfänger

Die perfekte Pose, um deine Yoga Session abzurunden. 

So geht's: Beginne im Vierfüßlerstand auf deiner Matte. Dann ziehe deinen Oberkörper nach hinten, sodass deine Brust auf deinen Oberschenkeln aufliegt. Richte den Blick auf deine Matte und lege die Arme entspannt neben deinen Körper oder strecke sie lang nach vorne aus. Verweile in dieser Position für mindestens 30 Sekunden. 



Du würdest jetzt am liebsten direkt anfangen, dir fehlt aber noch die passende Matte oder anderes Yoga Zubehör? Dann schau doch mal in unserem Shop vorbei! :-)

← Älterer Post Neuerer Post →